Das Landkartenarchiv benötigt Ihre Unterstützung!
Wir wollen größer werden. Jede Spende ist willkommen und hilft bei der Entwicklung weiter.


Facebook

Spenden Dateien Impressum Facebook
Mobile Webseite Facebook Twitter

  Hauptseite
Hauptseite

Impressum / Kontakt

Spenden für neue Projekte - Geld für fehlende teure Straßenkarten, Stadtpläne und topographische Landkarten

Dateien zuschicken - Neue Karten von Ihnen für das Landkartenarchiv.

Datenschutzerklärung

Weltkarten und Weltatlanten
Weltatlanten - 14 Weltatlanten (1730-1925).

Matthaeus Seutter (1730, 1740, 1744)
Homanns Erben (1788)
Geographisches Institut (1821, 1886)
Stieler´s Hand-Atlanten (1833, 1851, 1860, 1881, 1891, 1911, 1925)

Historische Weltatlanten im Landkartenarchiv

Weltkarten - Die Postdampfschifflinienkarte des Weltpostverkehrs (1892), Ravenstein Weltkarte (1941)

; Weltkartenwerke - Internationale Weltkarte / International Maps of the World (1:1 Mio.,223 Karten, 1913-1980), ONC - Operational Navigation Chart (1:1 Mio., 271 Karten, Englisch, 1961-1980), Mir (1:500.000, 2.024 Karten, Russisch, 1947-1991 / 1:1 Mio., 254 Karten, Russisch, 1948-1991), TPC - Tactical Pilotage Chart (1:500.000, Englisch, 652 Karten, 1964-2000)

; 2. Weltkrieg - Esso War Map (1944)

Europakarten
Europakarten - 3 Europakarten (1916-1959). Reise- und Verkehrskarte (Opitz, 1916), DDAC Europakarte 1:5.000.000 (1940) , Europa - Mittelmeer, Afrika, Kleinasien 1:5.000.000 (Mai 1941) , DDAC Strassenkarte von Südost-Europa 1:2.000.000 (1942) , Ravenstein Übersichtskarte Europa 1:8.500.000 (1943) , Der Europäische Raum 1:6.000.000 (Mai 1943) , Esso West-Europa (Esso, 1956 und 1959).

Länder & Hauptstädte - Esso Danmark (Dänemark) (1958), Esso Italia (Italien) (1957), Esso Nederland (Niederlande) (1958), Esso Norge (Norwegen) (1956), Esso Sverige (Schweden) (1956), Esso Road Map London (1965)
Europa

Deutschlandweite Landkarten, Stadtpläne und Themenkarten
Autoatlanten - Atlas des Deutschen Reichs (1883) - Continental Atlas (1925, 1938), Dunlop Automobil-Strassenkarte (1927), Reichsautobahnatlas (1938), SHELL-Autoatlas (1950, 1954), Deutscher Generalatlas / Der große ADAC Generalatlas (1967, 1974, 1980, 1985), FALK Auto-Atlas (1973)

Autoatlanten von Deutschland

Deutschlandkarten - Von A-Z: Continental Autokarte (1934, 1948), BP-OLEX-Autokarte (~1937), BZ-Autokarte A (~1935, ~1938), 2. Weltkrieg: 1940, 1943, 1944). Südosten (1939, 1940), Osten (1943, 1944) DDAC Deutschland (1938, 1939, 1940, 1941). 1945-1990: ADAC Autobahnkarte (1950), ADAC Stassenkarte (1951, 1958, 1966, 1972), BV-Karte Westdeutschland (~1950), Esso Deutschland (1955, 1955), ADAC Strassenzustandskarte (1957), Shell Deutschland (1958), Off. Road Map Northern Germany (1959)

Straßenkarten - Ab 1900: Deutsche Straßenprofilkarte (7 Karten, 1930-1925), Ravenstein-Liebenow (11 Karten, 1900-1945). Ab 1918: ADAC Strassenkarte (3 Karte, -1939), BP-Olex Autokarte (12 Karten, -1939), B.V.-Karten (58 Karten, 1935-1939), B.Z.-Autokarte (65 Karten, 1924-1939), Continental Strassenkarte (150 Karten, -1945), Esso Wegweiser (5 Karte, -1939), Hallwag Auto-u. Motorrad-Karte 1:400.000 (2 Karte, -1938), Leuna Zapfstellenkarte (1 Karte, 1935-1939), MM-Karte (Migroka) 1:200.000 (13 Karte, ~1925-1939), SHELL-Strassenkarte (138 Karten, 1934-1939). Ab 1945: Michelin Allemagne 1:200.000 / 1:1 Mio. (21 Karte, 1930er), SHELL-Wegweiser / Strassenzustandskarten (40 Karten, 1954-1965), ESSO Gebietskarte (5 Karten, 1951-1952), SHELL Autokarte (2 Karten, 1955-1958), ESSO Strassenkarte (3 Karten, 1954-1960), GASOLIN Autokarte (6 Karten, 1961), BP Autokarte (7 Karten, Ab 1955), BV Karte (19 Karten, ~1949-1958), Deutsche Generalkarte (98 Karten, 1954-2010)

Strassenkarten von Deutschland

Topographische Landkarten - Meßtischblätter 1:25.000 (8.590 Karten, 1868-1945), Karte der Vogesen 1:50.000 (92 Karten, 1900-1933), Karte des Sudetenland 1:75.000 (78 Karten, 1935-1940), Karte des Deutschen Reichs 1:100.0000 (1.440 Karten, 1878-1945), Reichskarten / Großblätter / Einheitsblätter / Deutsche Heereskarte 1:100.000 (995 Karten, 1914-1945), Karte des westl. Russland 1:100.000 (542 Karten, 1897-1917), Reymann´s topographische Special-Karte 1:200.000 (972 Karten, 1806-1908), Topographische Übersichtskarte 1:200.000 (136 Karten, 1891-1943), Übersichtskarte von Nord-, Ost- und Mitteleuropa 1:300.000 (853 Karten, 1929-1945), Deutsche Weltkarte / Deutsche Fliegerkarte 1:500.000 (263 Karten, 1938-1946), Übersichtskarte von Europa und Vorderasien / Operationskarte 1:800.000 (110 Karten, 1914-1933)

Topographische Landkarten von Deutschland

Eisenbahnkarte von Deutschland (108 Karten, -1945)

Eisenbahnkarten von Deutschland

Organisationskarten - Kartenserien: Postleitkarten des Kursbureau des Reichspostamts (22 Karten, 1880-1939), Ravenstein Reise- und Organisationskarte (3 Karten, 1928-1934), Ravenstein Bürokarten (2 Karten, 1941-1959). Einzelkarten: Post- und Reisekarte von Mitteleuropa (1857), Post- und Reise-Karte von Mittel-Europa (1860), Ravensteins Karte von Deutschland zur Einteilung von Vertreter-Bezirken (1938), Ravenstein Karte Grossdeutschland - Die Deutschen Postleitgebiete (1944), Postleitgebietskarte 1:1.500.000 (1944), Atlanta Karte der Besatzungs-Zonen (1946), Postleitkarte Deutschland (1946), Verwaltungskarte Deutschland (1974)

Stadtpläne - Die große Sammlung von historischen Stadtpläne (241 Stadtpläne, 1903-1945), SHELL-Stadtkarten (125 Stadtpläne, 1934-1939), Grieben-Stadtpläne (22 Stadtpläne, 1927-1933), Die große Sammlung von FALK-PLÄNEN (107 Stadtpläne, 1946-1990), Shell-Lotse (13 Stadtpläne, seit 1954) sowie die große Sammlung kleinerer Verlage ( (279 Stadtpläne, 1900-1945), 1945-1990) (13 Stadtpläne)

Deutschland

Karten aus Reiseführern - Baedecker Stadtpläne und Straßenkarten (161 Karten, 1888-1892)

Panoramakarten - Esso Luftbildkarte (22 Karten, -1939), SHELL-Panoramakarten (22 Karten, 1935-1938), GASOLIN-Panoramakarten (10 Karten, ~1954). Diverse Panoramakarten von Deutschland (12 Karten, 1935-1960) und Flußkarten (5 Karten, 1914-1950)

Wunderschöne Panoramakarten von Deutschland

Tourenkarten - 89 SHELL-Tourenkarten von 1934/45

Flugpläne (Liniennetzpläne) - Deutsche Luft Hansa (1931)

Motorsportkarten - Nürburgring (1999)

Sonderkarten - IRO-Sonderkarte Berlin 1963 SHELL-OlympiaKarte München 1972

DDR
Stadtpläne

Stadtplan von Berlin - Hauptstadt der DDR

Autoatlanten - Auto-Atlas Neues Deutschland (1958), - Atlas für Motortouristik (1974), - RV Euro-Reiseatlas Sonderausgabe (1990)

Landkarten - Reisekarte DDR (1986), Autokarte DDR (1986), Reise- und Verkehrskarte der DDR (1959), Verkehrskarte der DDR (1957) - Die Große Shell Autokarte 1:750.000 (1990)

Straßenkarten - Bezirkskarte der DDR, Verkehrskarte der DDR

Verkehrskarte der DDR

Landkarten, Stadtpläne von Österreich
Topographische Landkarten - Generalkarte von Mitteleuropa (GvM, 622 Karten, 1887-1960), Generalkarte von Central-Europa (63 Kratrn, 1871-1877), General-Karte des Öserreichischen Kaiserstaats (20 Karten, 1856)

Österreich

Strassenkarten - Esso Österreich (1:930.000, 1954), Esso Österreich (1:930.000, 1959)

Landkarten, Stadtpläne der Schweiz
Topographische Landkarten - Atlas Suisse (Meyer-Weiss-Atlas, 17 Karten, 1802), Karte der Schweiz (Woerl, 19 Karten, 1831-1835)

Schweiz

Länderkarten - Esso Schweiz (1:500.000, 1952, 1955) und 1959)

Straßenkarten - Pneu Michelin Karte (1:200.000, 1938-1949

Das Universum (Mondlandung, Raumfahrtgeschichte)
Universum

Die Falk Mondkarte (1969),
Hallwag - Die Eroberung des Weltraums (1969)

Universum

Interessante und ungewöhnliche Landkarten

Kuriose und ungewöhnliche Landkarten und Atlanten sowie interessante und einzigartige Durchfahrtspläne und Dokumente.

Blog





HAUPTSEITE - THEMA KRIEG

DIE SCHLACHT VON BERLIN 1945

Entdecken Sie einzigartige Lagepläne der Roten Armee, die von allen Himmelsrichtungen, vor allen aber von Süden in wenigen Wochen die Stadt erstürmten und so die Festung von Berlin eroberten. - Eine Zusammenfassung was genau an den einzelnen Tagen in Berlin passierte ist am Ende der Sonderseite zu finden.



Alle Karten im Überblick

Karte 1:
Plan G. Berlin 1:25.000 - Berlin vor der Schlacht (April 1945)

Karte 2:
Plan G. Berlin 1:25.000 - Deutsche Stellungen und Geschützbunker mit der Darstellung von zerstörten Gebäuden in Berlin (25.4.-4.5.1945 bis 4.5.1945)

Karte 3:
Plan G. Berlin 1:25.000 - Erste Kämpfe bei Dahlem und Wilmersdorf (24.-28.April 1945)

Karte 4:
Plan G. Berlin 1:15.000 - Erste Kämpfe in Tempelhof und Kreuzberg (27.-28.April 1945)

Karte 5:
Plan G. Berlin 1:25.000 - Schwere Kämpfe zwischen Wilmersdorf und Schöneberg (26.4.-1.5. 1945)

Karte 6:
Plan G. Berlin 1:25.000 - Das südliche Berin voll mit verschiedenen Einheiten (28.4.-1.5.1945 / Im Grunewald auch 3.5.1945)

Karte 7:
Plan G. Berlin 1:15.000 - Das Ende der Schlacht um Berlin. Eingekesselt und kein Ausweg mehr. (25.4.-2.5.1945)


Zusammenfassung der Schlacht um Berin 1945

Am 21. April 1945 erreichten die ersten sowjetischen Verbände der 5. Stoß-Armee bei Marzahn (Nordöstliches Berlin) das Stadtgebiet von Berlin. Ab dann ging der Städtekampf los. Die Deutschen mit 140.000 Soldaten, darunter viele Menschen vom Volkssturm gegen 450.000 Sowjets.

Am 23. April erreichte die 5. Stoß-Armee den Bahnhof Ostkreuz (32. Schützenkorps) Das. 9. Schützenkorps nahm Karlshorst.

Am 24. April erreichte die 12. Gardekorps den Bereich Hohenzollernkanal (heute Flughafen Tegel). Die 5. Stoßarmee drang Richtung Flakturm Friedrichshain.

Am 25. bis 28. April wurde bei Siemensstadt, im Nordwesten von Berlin. gekämpft. Die 79. Korps gewann die Strafanstalt Plötzensee und stand am Westhafenkanal. Die 12. Gardekorps nahm Moabit. Der Flakturm Humboldhain behinderte die Sowjets am Vormarsch aus Nordost. Das. 7. Korps erreichte den Alexanderplatz. - Im Osten wurde der Schlesische Bahnhof durch die 5. Stoßarmee genommen. - Im Süden erreichte die 8. Gardearmee und die 1. Garde-Panzerarmee Tempelhof und den westlichen Tempelhofer Damm. Im Südosten erreichten erste Soldaten Neukölln. Die 3. Garde-Panzerarmee kämpfte im Südwesten von Berlin und erreichten über den Botanischen Garten, Nikolassee und Dahlem nach Grunewald. Schöneberg erreichten erste Soldaten.

Am 26. April erreichte die 12. Armee den Südwesten von Berlin. - Über die Herrstraße im Westen von Berlin kam die 3. Garde-Panzerarmee Charlottenburg. - Von Süden erreichen erste Soldaten Tempelhofer. Sowjetische Truppen standen auf der Yorckstraße und Kleistpark, Potsdamer Straße, Kurfürstenstraße und weiter am Landwehrkanal. Im Norden kämpfte man immer noch am Alexanderplatz.

Am 27. April - Von Süden erreichte die 3. Garde-Panzerarmee man den Berliner Zoo. Am Fehrbelliner Platz wurde gekämpft. Der Flughafen Gatow wurde erobert. Die 5. Stoßarmee kämpfte zwischen Spree und Alexanderplatz. Die 12. Armee unter Wencks versuchte im Westen einen Fluchtweg nach Potsdam zu erkämpfen.

Am 28. April erreichten Russen das Stadtzentrum. Vor dem Landwehrkanal gegenüber dem Anhalter Bahnhof bereiteten sich die Sowjets vor. Die 79. Korps in Moabit, dem die 2. Garde-Panzerarmee folgte erreichten die Moltkebrücke am Spreebogen und bereiteten sich vor das Regierungsviertel zu stürmen. Im Süden erreichte der 32. Korps der 5. Stoßarmee die Fischerinsel und das 9. Korps die Spittelmarkt. - Der Reichstag wurde durch die 79. Schützenkorps, dass zur 3. Stoßarmee angegriffen. Am Abend des 29. April erreichte man das Reichsinnenministerium.

Am 29. April besetzte die 2. Garde-Panzerarmee Schloß Charlottenburg. Gekämpft wurde an der Moltkebrücke. Der Lehrter Güterbahnhof war noch in deutscher Hand. - Der Stettiner Bahnhof wurde noch umkämpft. Das Rote Rathaus wurde gestürmt. - Der Potsdamer Platz wurde erobert.

Am 30. April wurde der Reichstag gestürmt. Die 150. Schützendivision erobert das Innenministerium und die 171. Division besetzte die Westhälfte des Diplomatenviertes. Um 22 Uhr war der Reichstag in russischer Hand. - Die 1. polnische Division der 1. polnischen Armee sowie die 2. Garde-Panzerarmee kämpften am Zoobunker (Flakturm). - Schwere Kämpfe auch in Charlottenburg und Wilmersdorf. Kämpfe am Westend. Hitler begeht Selbstmord.

Am Morgen des 1. Mai gab es noch schwere Kämpfe im Bereich des Anhalter Hochbunker. Die U-Bahn Tunnelanlagen sind überfüllt von Flüchtlingen. - Goebbels versuchte Verhandlungen mit der 5. Stoßarmee bzw. mit dem Oberst der 301. Division zu führen. Das wurde abgelehnt. Sowjets standen jetzt an der Siegessäue, Potdamer Bahnhof und Platz, Weidendammbrücke, Spittelmarkt und Leipziger Straße. Die 3. Garde-Panzerarmee erreichte den Kurfürstendamm. Am 2. Mai um 1 Uhr funkten die Deutschen die Bitte um Kapitulation.

 


BITTE WERFEN SIE KEINE ALTEN LANDKARTEN UND STADTPLÄNE WEG!
VIELLEICHT IST DA WAS FÜR DAS LANDKARTENARCHIV DABEI. (KONTAKTIEREN SIE UNS)

Logo des Landkartenarchiv



Internetmuseum für alte und historische Kartographie

Herzlich Willkommen im Landkartenarchiv, ihr Ahnenforscher, Historiker, geschichtsinteressierte Menschen, Schüler, Studenten, Oldtimerfans, Weltenbummler, Film- und Fernsehproduktionen und Landkartenfans, aus der ganzen Welt.

Entdecken Sie historische Landkarten, Stadtpläne und Atlanten von Deutschland, Europa und der Welt. Kostenlos, schnell und direkt abrufbar, wie es in einem öffentlichen Museum sein sollte.

Im Landkartenarchiv finden Sie über 29.930 historische Landkarten, Stadtpläne, Durchfahrtspläne, Autoatlanten, Weltatlanten und einige Weltkartenwerke für Deutschland, Europa und der Welt. Hauptaugenmerk ist die deutschsprachige Kartographie das 18., 19. und 20. Jahrhundert.

Das Landkartenarchv ist in den Social-Media-Plattformen vertreten und informiert hier über neue historische Karten im Archiv.

Die wichtigsten Rubriken

Sonstige Rubriken




NEU: Gefällt Ihnen das Archiv?

Unterstützen Sie uns bei der Beschaffung alter Landkarten und bei den hohen Serverkosten.

LANDKARTENARCHIV UNTERSTÜTZEN

Kontakt

Wir helfen so gut wie möglich bei Fragen, zu Landkarten, Ortschaften und Namen aus vergangenen Zeiten. Am besten Kontaktieren sie uns über Facebook oder über das Kontaktformular im Impressum.

Wir suchen Landkarten und Stadtpläne

Wir suchen alte Landkarten und Stadtpläne, topographische Landkarten, Luftbilder, Straßenkarten und vieles mehr. Wenn sie was für das Landkartenarchiv haben, kontaktieren sie uns. Jede Karte ist wichtig! Weitere Informationen finden Sie hier.

Eigene Scans bzw. Dateien von Landkarten und Stadtplänen können sie uns auch zuschicken. Die Dateien können sie über unserer Dropbox, ohne Anmeldung und Registrierung, direkt hochladen.

Copyright

© 2003 - 2021, Landkartenarchiv.de - Michael Ritz - Mönchengladbach - Made in Germany - Serverstandorte: Frankfurt am Main,Germany - Betrieben mit Ökostrom.

Das Landkartenarchiv setzt Cookies von Facebook und Google Analytics ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. (Datenschutzerklärung)